Bullshit-Bingo Vol. 6: „Boah, ich weiß wie du dich fühlst! Ich hatte neulich ne Grippe. Das war furchtbar.“

Varianten: „Ich weiß genau, wie es dir geht, ich hatte schon mal XY“, „Ich hab‘ ja XY, DAS ist vielleicht schlimm!“ So lange du nicht selbst Fibromyalgie hast, weißt du nicht, wie ich mich fühle. Punkt. Als einfühlsamer Mensch kannst du es dir vielleicht in etwa vorstellen. Mehr aber auch nicht. Das ist auch in Ordnung so, denn wie solltest du es auch wissen? Solche Situationen, in denen mir jemand im Brustton der Überzeugung erzählen will, wie es mir geht und dann Vergleiche zu seinen eigenen Krankheiten anstellt, sind in der Regel fehl am Platz. Besonders, weil es solchen Leuten meistens ausreicht, den Namen einer Diagnose zu hören, ohne Genaues

FibroFees Wiki

In diesem Wiki erkläre ich Begriffe, die helfen können chronische Erkrankungen und Fibromyalgie besser zu verstehen. FATIGUE „Nach David Cella bedeutet Fatigue „eine außerordentliche Müdigkeit, mangelnde Energiereserven oder ein massiv erhöhtes Ruhebedürfnis, das absolut unverhältnismäßig zu vorausgegangenen Aktivitätsänderungen ist.“ Fatigue ist somit eine krankhafte Erschöpfung, die sich nicht durch normale Erholungsmechanismen beheben oder den Betroffen durch Schlaf effektiv regenerieren lässt.“ (Quelle: DocCheck Flexikon). FIBROS So bezeichne ich, der Einfachheit halber und weil es doch gleich weniger bedrohlich klingt, alle Menschen, die ein Fibromyalgie-Syndrom (FMS) haben. FIBRO-FOG oder FIBRO-NEBEL So bezeichnet man ein weit verbreitetes Symptom einer kognitiven Dysfunktion, die sich durch Erinnerungsprobleme, Konzentrationsschwierigkeiten, Vergesslichkeit und Verwirrtheit äußern kann. Das Gehirn ist